Kaufberatung Kona Elektro 100kW (oder 150kW)?

  • Hallo in die Runde,


    ich möchte mir als Zweiauto einen Hyundai Kona Elektro anschaffen, da dieser für meine Zwecke (nur kurze Strecken, Garage vorhanden, Wallbox bereits bestellt) als Zeitwagen ideal erscheint. Ich bin auch schon den 100kW und den 150kW probegefahren. Für meine Zwecke wäre der "kleine" Motor und Akku völlig ausreichend (obwohl der große natürlich irre Spaß macht).


    Nach einer Sondierung des Marktes sehe ich nun mehrere Optionen:


    Erste Option wäre der Kauf eines gebrauchten VFL-Modells aus 2020. Die sind im Moment als Advantage mit Wärmepumpe etc. um die 25.000 Euro zu haben. Am VFL stört mich aber die Optik (Plastikradkästen), das "alte" Kombiinstrument und dass man sie nicht mit 11kW Lader haben kann. Allerdings hätte man für das Geld insgesamt eine sehr hochwertige Ausstattung (die ich aber eigentlich nicht brauche, Select würde mir reichen).


    Zweite Option wäre der Kauf eines FL als Tageszulassung, die gibt es im Moment für den gleichen Preis, dann aber als Select (was uns ausreichen würde) und mit 11kW-Lader. Allerdings müsste man auf die meisten noch "warten" wegen der 6 Monate Haltefrist. Bei Carwow oder Meinauto gäbe es das gleiche Modell auch als Neubestellung um die 25.000 Euro, einziger Nachteil wäre hier dass man BAFA vorlegen muss. Von daher erscheint mir diese Option nicht sonderlich attraktiv.


    Dritte Option wäre die Bestellung eines FL als EU-Imports als Tageszulassung bei HVT-Automobile. Da käme man dann sogar billiger weg, ein Select mit 11kW würde nur knapp 23.000 Euro kosten. Nachteil ist hier aber: Kein Bluelink, es handelt sich wohl um das CZ-Modell das erst ab Prime mit Bluelink verfügbar ist. Garantie ist möglicherweise auch ein Thema, jedoch sichert HVT zu, dass die Fahrzeuge mit aktivierter Garantie verkauft werden.


    Verführerisch ist am EU-Import außerdem noch die Tatsache, dass man für ca. 26.700 sogar das Modell mit dem großen Akku bekommen würde. Dort ist der 11kW Lader serienmäßig.


    Wie seht ihr als erfahrene "Konisten" das Thema? Insbesondere wenn man etwas weiter denkt in Richtung Wiederverkauf. Ich persönlich habe die Befürchtung, dass man ein Modell ohne 11kW-Lader später evtl. schwerer loswird. Wobei der kleine Akku, wenn man den Händlern glauben kann, sowieso nicht stark gefragt ist. Welche Option würdet ihr empfehlen? Vor allem im Hinblick auf EU-Import?

  • Wir haben vor der gleichen Wahl gestanden: mir waren Bluelink und Soundsystem wichtig, meiner Frau Sitz- und Lenkradheizung (und getönte Scheiben ab der B-Säule für die Kinder). Als Fahrzeug für die Kurzstrecken reicht der kleine Akku vollkommen aus. Zugleich genügt auch beim kleinen Akku das langsame Laden (@Home einphasig an der 11kW Wallbox). Da uns beiden der Vor-FL optisch sogar besser gefiel, ist es der Advantage geworden :thumbup:

    Zum Reimport kann ich nichts beitragen, auch zum Wiederverkauf nicht - nur das wir gezielt nach dem kleinen Akku gesucht haben und ich daher denke, dass auch später Vernunftskäufer nicht vom kleinen Akku abgeneigt seine werden.

  • Moin

    Warum musst du denn bei den Tageszulassungen warten? Wir haben den Kona meines Sohnes auch als 3-Monate alte Tageszulassung mit 50 Km gekauft. Der Kona blieb noch 3 Monate auf den Händler zugelassen, mein Sohn übernahm aber schon die Versicherung und konnte ihn fahren. Als die 6 Monate Haltefrist um waren, wurde der Brief dann auf meinen Sohn umgeschrieben und vom Autohaus auf meinen Sohn mit neuen Schildern umgemeldet. Der Händler sagte uns auch, das Tageszulassungen mit 6 Monaten mind. 5000 Km drauf haben, war wahrscheinlich ein kleiner Seitenhieb, was für einen Schnapper wir gemacht hatten. Mein Sohn hat den 150 kW mit voller Hütte (ohne Schiebedach), ich ebenfalls den 150 kW (ohne Schiebedach und Vollleder). Für uns war 3-phasig laden und großer Akku wichtig wegen eventl. Wiederverkauf.

    Gruß

    ralle

    Bestellt: Hyundai Kona Elektro 150kW | Dark Knight Metallic | Premium-Paket | ohne Schiebedach und ohne Sitzpaket | Übergabe/Übernahme am 17.06.2020

  • Moin

    Warum musst du denn bei den Tageszulassungen warten? Wir haben den Kona meines Sohnes auch als 3-Monate alte Tageszulassung mit 50 Km gekauft. Der Kona blieb noch 3 Monate auf den Händler zugelassen, mein Sohn übernahm aber schon die Versicherung und konnte ihn fahren. Als die 6 Monate Haltefrist um waren, wurde der Brief dann auf meinen Sohn umgeschrieben und vom Autohaus auf meinen Sohn mit neuen Schildern umgemeldet.


    Hallo Ralle, leider machen das nicht alle Autohändler mit der Nutzung während der Haltefrist. In Darmstadt hatten wir einen gefunden der das machen würde, aber da gefiel uns die Farbe nicht. Zwei andere die wir gefunden haben machen das leider nicht.

  • Moin

    Wenn du den in Darmstadt an der Orangerie meinst, da haben wir unsere beiden Konas gekauft.

    Wir hatten das Glück bei dem Kona meines Sohnes, das dieser wie meiner im Juni 2020 zugelassen wurde, aber die Schilder nie angebracht wurden. Der stand im Hof für den Verkaufsraum. Einen Tag nachdem er in den Verkaufsraum kam, haben wir ihn gesehen und auch gleich reserviert, bzw. gekauft.

    Verstehen kann ich das bei den Händlern nicht so ganz, denn eigentlich bin ich doch über jedes verkaufte Auto froh.

    Eventl. hat es ja was mit Chip Knappheit zu tun, das Sie nicht so schnell Ersatz bekommen.

    Gruß

    ralle

    Bestellt: Hyundai Kona Elektro 150kW | Dark Knight Metallic | Premium-Paket | ohne Schiebedach und ohne Sitzpaket | Übergabe/Übernahme am 17.06.2020

  • Hallo zusammen,


    ich habe in der Zwischenzeit ein wenig recherchiert und rumtelefoniert. Aktuell bin ich von der Idee bei HVT Automobile zu kaufen am meisten angetan, in einem Telefonat wurde mir nämlich gesagt dass man beim E-Kona tatsächlich ein deutsches Modell bekommt, kein EU-Fahrzeug. Die guten Preise kommen dann über eine Kurzzeitzulassung zustande, während der man das Fahrzeug aber nutzen kann. Außerdem tendiere ich im Moment eher zum 150kW als Style für rund 26.500€, allerdings bin ich noch skeptisch wegen der Halogenscheinwerfer, die wohl nicht so prall sein sollen. Ein Trend mit LED würde aber nochmal rund 2.000 Euro mehr kosten. Oder ich müsste auf den kleinen Motor und Trend gehen.


    Wie sind eure Erfahrungen mit Halogen, ist das erträglich wenn man zum Beispiel ne Philips X-Treme Vision 130% reinbaut?

  • Ich habe Ende August auch eine Tageszulassung übernommen, 2/3 vom Kaufpreis angezahlt und die Versicherung übernommen. Wenn die 6 Monate um sind, zahle ich den Restbetrag und lasse das Auto auf mich zu. Scheint eine gängige Verfahrensweise zu sein, für viele Händler wohl kein Problem. Ich habe mich für den 150 KW entschieden - weniger wegen der Leistung sondern wegen der Akkugröße und der Ladegeschwindigkeit bei DC. Wenn man auch nur ein paar Langstrecken pro Jahr fährt und ggf. noch in der kalten Jahreszeit, fängt man beim kleinen Akku/Motor an der Ladesäule zu weinen an. Gibt da zahlreiche Erfahrungen auf YouTube…

  • Diese 120-130 und mehr %-Leuchten hatte ich im ix35 und Tucson ausreichend getestet, unnötig Geld ausgegeben und damit keine deutlichen Verbesserungen erzielt. Deshalb wurde klar, der nächste hat Voll-LED. Gedacht und getan. Für meine knapp 75 Jahre alten Augen eine Wohltat, verbunden mit besserer Sicht und besserem Sicherheitsgefühl.

  • holgi , du solltest dich fragen, wo du zum größten Teil mit dem Fahrzeug unterwegs bist.

    Fährst du hauptsächlich in der Stadt, wo alles beleuchtet ist, reichen wahrscheinlich die Halogen- Funzeln.

    Bist du viel auf unbeleuchteten Landstraßen/ Autobahnen unterwegs, sind die LED- Scheinwerfer ein Muss.

    Kona 1,6 GDI Premium, 4 WD, Automatik, Pulse Red, Adaptiver Tempomat, Navi- Paket, Sitz Paket, Bear Lock

  • Also ich bin von Xenons auf LED umgestiegen. Da fehlt mir wirklich nur das Kurvenlicht. Unser Touri hat nur Halogen, das ist im Vergleich ein Katastrophe...

    Wenn ich es dürfte hätte ich schon längst die H7-LEDs montiert, um endlich vernünftiges Licht auf der Straße zu haben. Also ich kann es nur empfehlen, wenn es Xenon oder LED-Leuchten gibt, nehmen! Finger weg vom alten, schwachen, aber stromfressenden Halogen!

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • Also, ich kann was zum Thema EU Neuwagen beisteuern.

    Habe Anfang September einen 64 KW/h Premium mit Schiebedach gekauft, im guten Glauben das es sich um ein Deutsches Model handelt.

    Den Ausdruck " EU Neuwagen " kannte ich so nicht und dachter das sich das darauf bezieht, das der Wagen in Tschechien hergestellt wird :-(

    Früher hieß das Re-Import.

    Wäre diese Wort im Verkaufsgespräch gefallen, hätten bei mir alle Alarmglocken geschrillt.

    Was man mir zudem verschwiegen hat ist, das dieser Re-Import Kona kein Bluelink eingebaut hat :-(

    Auf spätere Nachfrage sagte man mir lapidar, das hätte auch nicht in der Beschreibung gestanden.

    Da hat er recht, aber es stand " Connected Car " und ich dachte einfach das Bluelink da mit drinne ist.

    Ansonsten bin ich Mega zufrieden und habe wirklich alles was möglich ist, außer besagtes Bluelink.

    Kilometerstand 800km / Erstzulassung 2020 und einem Neupreis mit dieser Ausstattung von normal knapp über 50000.- € habe ich

    den Wagen für 32900.- € bekommen.

    Garantie und alles andere wie bei einem Deutschen Model !

    Mit einem Schmerzensgeld von knapp 18000.- € bin ich letzendlich dann auch zufrieden.

    Mein Fazit : EU Neuwagen ( Re-Import ) kann durchaus Spaß machen und finanziell auch sehr attraktiv sein,

    aber man sollte sich vorher genau erkundigen was der Wagen alles hat, respektive nicht hat und dann gezielt eine Entscheidung treffen !

  • coon1


    Danke für den Hinweis, das mit dem Bluelink bei den CZ war mir bekannt, aber ich habe ohnehin eine Konfiguration ohne Navi, daher hätte ich auch beim deutschen Modell kein Bluelink. Ist mir auch nicht wirklich wichtig gewesen.


    Ich habe jetzt übrigens gerade vor einer Stunde bei HVT Automobile bestellt, und zwar die Version Vernunft, also einen 100kW Select mit 11kW Lader.


    LED hätte ich wirklich gerne gehabt, aber die 2.000 mehr für Trend war mir einfach zu viel, was der Select hat reicht uns völlig. Es soll wie gesagt ein Zweitwagen sein, für lange Strecken nachts würde ich sowieso unseren Tucson nehmen.


    Jetzt heißt es mindestens 4 Monate warten und dann geht es los ;)