erste eindrücke pro/contra und wunschliste 64kw kona

  • hallo konis
    hier mal meine ersten eindrücke


    contra:
    1)
    rückfahr kamera bei schlechtem wetter, wo man sowas am dringensten benötigen würde, absolut nicht zu gebrauchen.
    die kamera beschlägt und eine nutzung ist nicht mehr möglich oder nur sehr eingeschrängt.
    2)
    bei starkem lastwechsel, nur bei voller pulle mit „geb alles feeling“, verzieht der kona leicht nach links oder rechts.
    ist halt ein wenig überfordert mit der power und der schwungmasse.
    3)
    bei zwei unterschiedlichen nutzern (größe) ein nerviges einstellen von allen wichtigen sachen
    sitz, spiegel, headup Display...
    4)
    automatische scheibenwischer, die erkennen nicht wirklich gut.
    schaltet zu spät an oder fängt an hektisch zu wischen obwohl es nicht nötig wäre.
    abhilfe, kurz manuell wischer schalten, dann geht es wieder.


    pro:
    1)
    einfach dahin schweben, cool.
    Ok ist bestimmt bei anderen e autos auch, fahre aber nur den kona
    2)
    fahrwerk im ganzen gut abgestimmt.
    3)
    bremsen super, auch wenn bremstests es anders sehen.
    4)
    reichweite, beim kona fängt das e auto an brauchbar/massentauglich zu werden.
    5)
    automatisches auf/abblenden funzt super
    6)
    geschwindigkeits/überholverbots schilder erkennung, funzt auch super. Ok nicht 100% aber passt.



    wunschliste:
    1)
    memory funktion für sitz/spiegel/head up display.
    bei zwei fahrern/innen er 195cm, sie 170cm, nerviges einstellen/umstellen
    2)
    eine rückgewinnungsanzeige (rekuperation) gesamt anzeige, es wird nur aktuelle rückgewinnung in km angezeigt.
    also das man sehen kann das auf dieser fahrt oder bei dieser ladung xxx km zurück gewonnen wurden.
    3)
    programmierbare vorheizung pro wochentage, man kann ja sagen, ok funzt nur über 35% ladezustand, damit man noch fahren kann wenn auto warm
    4)
    drei phasen ladung erlauben,
    mit 22kw = 3,5 std. ladezeit von null auf 100% an einer 22kw wallbox.
    mit 11KW = 7std. ladezeit.
    das sind die zwei wallboxen die sich im privaten wohl durchsetzten werden.
    5)
    geschwindigkeits warnmeldung wenn zu schnell gefahren wird, an/ab stellbar natürlich
    durch das leise beschleunigen vertut man sich schnell mit der abschätzung der geschwindigkeit.



    so das wär es erst mal und es sind fast alles natürlich reine luxusprobleme
    e auto fahren macht voll spass, es entspannt total, anderes fahren halt, super.
    würde mir wieder eins kaufen wenn es jetzt darum gehen würde und aktuell immer noch einen kona.
    und an alle e-auto fahrer/käufer,
    bitte wenn zuhause geladen wird,
    was für mich ein muß ist,
    stellt euren stromanbieter auf irgendeinen öko anbieter um, kostet nicht viel mehr und fördert den ausbau erneuerbarer energie.
    auf das wir bald genug energie aus erneuerbaren quellen erzeugen und auf wasserstoff umsteigen können
    gruß
    gereon

  • hallo


    Wunschliste:

    Bidirektionales Laden ermöglichen.

    also Laden und Entladen ermöglichen, damit kann:

    1)

    wegen leerem Akku Gestrandete E -Autos geholfen werden um zur nächsten Ladestation zu kommen

    2)

    als Hausspeicher genutzt werden.

    Photovoltaik Anlagen werden nicht mehr gefördert und dadurch macht ein Eigenverbrauch mehr Sinn als eine Einspeisung.

    mit so einem 64kw Kona voll geladen kann man ja fast eine Woche Kochen, Kaffe machen, Fernseh schauen, im Internet surfen, Duschen oder Flipper spielen...


    nach meiner Kenntnis braucht man einem CHAdeMO-Stecker und die passende Software, CSS Stecker soll es bald auch geben, aber ob es die Hersteller zulassen ist die Frage...

    wegen Batterie Haltbarkeit / Ladezyklus, da sollte der Gesetzgeber eingreifen und es im Rahmen der Energiewende erzwingen.

    ok, die Herstellen könnten dann die Akku Garantie auf entnommene KW begrenzen, denke technisch einfach lösbar.

    aktuell sind glaube ich geschätzte ca. 1000 Ladezyklen bei den jetzigen Akkus im Gespräch, das macht beim 64kw Kona und konservative alle 300km aufladen, 300 000km Lebenszyklus.

    da ist doch bei vielen Nutzern Reserve für Hausstrom und es kann ja jeder selber entscheiden wie sein Speicherstrom im Auto verwendet werden soll...


    glaube aber es bleibt nur die Hoffnung.


    gruß

    gereon

  • Was auf meiner Wunschliste für den Kona Elektro steht:


    1. ein richtig gutes Licht beim Rückwärts fahren.... *urgs* im Dunkeln sieht man ja beim Schulterblick / Rückspiegel gar kein Unterschied :(((

    und auf dem Display ist es nur ein verschneites Dunkelfarbenbild ^^

    2. ein Typ2 Ladekabel, das ab Werk mitgeliefert wird. Bei dem leckeren Preis des Kona Elektro sollte sowas wohl doch nicht wirklich ins Gewicht fallen....


    3. Ne "on-Board Kaffeemaschine" *gniihihihi* ;) ( kleiner Spaß eines Kaffee Junkies:) )

    Kona Elektro, Engine Red, 64kW, Trend + Navipaket

    205PS, Modelljahr 2020

  • Zu 1. LED-Kennzeichenbeleuchtung macht schon einmal verdammt viel aus!

    Zu 2. Typ2 Ladekabel ist bei den höheren (und teureren) Ausstattungslinien dabei.

    Zu 3. Wollte auch noch eine empfehlen: Handpresso 48264 Handcoffee erhältlichem Stromadapter (Affiliate-Link)

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 14,8 kW/h

  • Zu 1. LED-Kennzeichenbeleuchtung macht schon einmal verdammt viel aus!


    Das habe ich schon einmal gelesen, leider führte der angehängte Link ins leere (nicht mehr verfügbar)...kann jemand nochmal eine aktuelle Bezugsquelle einstellen (zugelassen!), ich habe da nichts gefunden 🙏

  • 30 € sind ja ok, wenn die Qualität stimmt.

    Habe aber irgendwo gelesen manche LED-Kennzeichenbeleuchtungen wären nicht sehr haltbar und empfindlich gegen Nässe.

    Gibt es da schon Langzeiterfahrungen?

  • Mittlerweile ist der 2 Satz nach wenigen Monaten undicht. Bis Ende des Jahres soll der neue Ersatz bei mir angekommen sein.


    Es gibt auch einen Anbieter, bei dem der Satz knapp 50€ kostet, dafür aber mit 2 Jahren Garantie:

    https://www.benzinfabrik.com/d…i-kona-mit-e-pruefzeichen


    Habe aber das Gefühl, dass alle von einem Produzent kommen und nur in unterschiedlichen Kartons verkauft werden.

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 14,8 kW/h