ENBW mit neuen Tarifen ab 2023

  • Da ich zu 100 % auf öffentliche Ladeinfrastruktur angewiesen bin, ist das schon ein ordentlicher Sprung zu den 39-42 ct AC, die ich derzeit lade.


    Im Endeffekt macht das leider die eigentlich gute Infrastruktur von AC Ladern an der Arbeitsstelle ein wenig unnötig, da ich somit nun 62 ct an diesen zahle, und somit um ca. 33 % teurer als zuvor.

    Da ich im Stadtgebiet wenig bis keine EnbW Lademöglichkeit habe, ist die Hyundai Ladekarte leider recht unattraktiv geworden.


    Da kann ich wohl nur hoffen, dass der städtische Betreiber nicht auch so stark anzieht, da ich dort Stand Jetzt für 0,45ct AC / 0,55ct DC ab 2023 lade, was leider auch schon +6/+8 ct im Vergleich zu 2022 ist.


    Immerhin hat sich dort die Blockiergebühr von 60 auf 180 min erhöht, sodass ich nach wie vor bei der Arbeit AC laden kann. Ansonsten wird man wohl auch im städtischen Bereich vermehrt an die Schnellladesäule fahren müssen, da die Kombination aus Blockiergebühr und AC Laden langsam ungünstig wird.


    Bzw. wäre es gut, wenn an der Arbeitsstelle oder generell Nachts keine Blockiergebühr erhoben wird.


    Ich bin mal gespannt was Maingau etc. nun machen. Die waren ja sogar 2 Monate jetzt im 10ct Rabattbereich.

    Kona Elektro 2021 Trend, 150 kW, 64 kWh (ab Mai '22 ??)

  • Ich bin mal gespannt was Maingau etc. nun machen. Die waren ja sogar 2 Monate jetzt im 10ct Rabattbereich.

    Ja, die waren mit ihren 39 Cent in einem angenehmen Bereich den ich jetzt im November gerne genutzt hatte wenn man am Wochenende Abends unterwegs war und so einen Parkplatz sicher hatte.


    Mit ihren über 60 Cent ist schon enorm bei EnBW. Die Grundversorger hier in der Umgebung gehen im privaten Bereich nur knapp über 40 Cent, da lohnt sich für den ein oder anderen langfristig dann doch die eigene Wallbox (sofern man die Möglichkeit hat).

  • Moin!

    In Zeiten wo Maingau die Preise für Oktober und November um 10 Cent gesenkt hat, kann einem schon der Eindruck entstehen, dass hier mal wieder Abzocker und Gewinnmaximierer am Werke sind.

    Damit ist EnBW raus und nur noch für den Notfall zu gebrauchen.

    Also mal wieder mehr vergleichen und gucken ob es preisgünstigere Alternativen gibt.

    Vielleicht beim örtlichen. Hier im Moment 0,39 ct +1 Euro Schaltgebühr.

  • Nun ja, bei enercity sieht es im Vergleich zu EnBW auch nicht gerade rosig aus. Nur gut, dass ich die Öffentlichen lediglich bei längeren Reisen nutzen muss. Zuhause kostet es für die nächsten 18 Monate noch 34,6 ct/kWh.


    pasted-from-clipboard.png

    Kona - 64 kWh - Shimmering Silver - Trend - Assistenz Paket - Navi Paket - aAZV - Kofferraumdämmung

    Allwetterreifen Pirelli Cinturato All Season SF 2 - Frunk -Wallbox Stark-in-Strom Big Easy

    Firmware: OS_E_PE.EUR.12.221124.MICOM - Navigationsappversion STD5W.EUR.HMC.221118.a3a226b - Softwareversion: OS_E_PE.EUR.S5W_L.001.001.221223


    Grüße aus Langenhagen


    All unser Tun und Erleben hat zwei Seiten

  • Nun ja, bei enercity sieht es im Vergleich zu EnBW auch nicht gerade rosig aus. Nur gut, dass ich die Öffentlichen lediglich bei längeren Reisen nutzen muss. Zuhause kostet es für die nächsten 18 Monate noch 34,6 ct/kWh.

    Ja, Enercity war oben bei mir auch als Option gemeint. War ich eben bei der kurzen Suche auch erst sehr negativ überrascht aufgrund der neuen Preise, dann aber im Endeffekt auch wieder positiv, da die Blockierzeit immerhin deutlich erhöht wurde.

    3h vor dem Büro für 45 ct laden zu können ist immerhin eine vernünftige Alternative zu den aktuellen 4h für 42 ct bei EnBW. Die vorigen 60min bei Enercity waren für AC leider kaum zu gebrauchen.



    Auf Langstrecke werde ich mich entsprechend noch mehr auf EnBW Säulen fokussieren müssen, auch wenn gerade meine übliche Strecke Hannover - Berlin da echt nicht so gut ausgebaut ist und vor Ort in Berlin lasse ich mich dann mal überraschen, was nächstes Jahr die neue Option wird.

    Richtung Norden/Süden entlang der A7 gibt es ja genug EnBW.

    Kona Elektro 2021 Trend, 150 kW, 64 kWh (ab Mai '22 ??)

  • Die Aufsplittung nach eigen und fremd finde ich besch...


    Hab überhaupt keinen Bock auf diese Sucherei, wo jetzt was am günstigsten ist und zu welcher Säule ich fahre. Nun hab ich 'schon' drei mal extern geladen, in einem Jahr. Ist also nicht gravierend. Irgendwie triggert mich das aber trotzdem.

    Kona EV 2021 150kW, Dark Knight, mit alles ohne Zwiebeln Glasdach

  • Wie wird es sich wohl langfristig entwickeln ? Für E-Fahrer ohne eigene WallBox ist der Vorteil ggü Benziner ziemlich geschrumpft.

    Wenn man das so hört, was momentan so im Bekanntenkreis an Preiserhöhungen beim Strom ins Haus flattert, dann wird wohl für eine Weile die E-Mobilität massiv ins stocken geraten. Da hilft auch die eigene Wallbox nix mehr, wenn man nicht gerade PV hat.

  • Die Aufsplittung nach eigen und fremd finde ich besch...


    Hab überhaupt keinen Bock auf diese Sucherei, wo jetzt was am günstigsten ist und zu welcher Säule ich fahre. Nun hab ich 'schon' drei mal extern geladen, in einem Jahr. Ist also nicht gravierend. Irgendwie triggert mich das aber trotzdem.

    Daher habe ich bisher immer die EnBW Karte gezogen - entweder an deren oder Partner-Säule. Alles andere ist doch echt bescheiden.

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 8x18 Zoll Alutec Ikenu, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 16,2 kW/h (50.000km)

    Softwareversion: OS_E_PE.EUR.S5W_L.001.001.221223

    Firmwareversion: OS_E_20.EUR.02.221124.MICOM

    Kartenversion EUR.15.47.67.025.621.5

  • Wenn man das so hört, was momentan so im Bekanntenkreis an Preiserhöhungen beim Strom ins Haus flattert, dann wird wohl für eine Weile die E-Mobilität massiv ins stocken geraten. Da hilft auch die eigene Wallbox nix mehr, wenn man nicht gerade PV hat.

    Ich habe zum Gück im Frühjahr noch für 2 Jahre wieder verlängert, bin aktuell bei 28ct/kwh. Der PV Strom wird zu 70% verkauft .

  • In Zeiten wo Maingau die Preise für Oktober und November um 10 Cent gesenkt hat,

    Wenn ich das gerade so auf die Schnelle richtig gelesen habe, dann hat Maingau die Aktion für den Dezember verlängert. Würde dann heißen, 3 Monate lang 10 Cent günstiger geht auch noch in der heutigen Zeit.

  • Hier mal der ADAC/ENBW Tarif:


    Neue Preise für Ihren ADAC e-Charge Tarif

    Noch einfachere Tarifstruktur ab 17.01.2023

    Guten Tag ....


    mit diesem Schreiben möchten wir Sie über Änderungen an Ihrem ADAC e-Charge Tarif informieren.


    Die Energiemärkte sind auch zum Jahresende auf Grund des Krieges in der Ukraine und den weltweit stark gestiegenen Beschaffungskosten für Strom in großer Bewegung. Das wirkt sich auch auf die langfristige Beschaffung von Ladestrom aus, sodass die EnBW die Preise ihrer Ladetarife anpassen muss.


    Das ändert sich für Sie:


    Für Ihren ADAC e-Charge Tarif mit der Kundennummer DE-NBW-C10094489-X gelten ab 17.01.2023 folgende Preise und Bedingungen:

    • EnBW-Ladestationen (AC & DC): 51 ct/kWh
    • Ladestationen anderer Betreiber (AC & DC): 60 ct/kWh

    Für AC- und DC-Laden gilt ein einheitlicher Preis. Damit vereinfachen wir die Tarifstruktur weiter. Es wird weiterhin zwischen EnBW- Ladestationen und Ladestationen anderer Betreiber unterschieden. So profitieren Sie an EnBW-Ladestationen von einem günstigeren Preis im größten Schnellladenetz Deutschlands. Die Blockiergebühr und die Preise für das Laden bei dem Betreiber Ionity (79 ct/kWh) bleiben unverändert.

    Hyundai Kona 39 kWh EDITION 30+

    Dark Knight