Von welchem Hersteller/Modell kommt ihr und warum wechselt ihr zum Hyundai Kona?

  • Ich fahre zur Zeit noch ein Hyundai Coupe 2,0 L FX, ich gebe ihn eigentlich nicht gern her. Hat erst 72000 Km gelaufen relativ gepflegt und Garagenwagen. Leider muss ich meine 80 jährigen Eltern hier und da hinfahren und die kommen da nicht mehr rein und raus. Deshalb habe ich jetzt ein Auge auf den Kona Hybrid geworfen. Wird sicher eine Umstellung vom aller gemeinsten.

    Ob mir das Coupe überhaupt noch jemand abkauft ist auch fraglich. MfG

  • Hallo zusammen,


    ich habe die letzten 12 Jahre immer nur Skoda Octavia Diesel (Firmenfahrzeug)gefahren, und war immer zufrieden damit. Da Skoda den Elektromarkt aber verpennt hat und ich schon länger mich für ein Elektroauto mit einer respektablen Reichweite interessiert habe, bin ich auf den Kona gestossen der vom Design und seiner Reichweite her eigentlich das idealste und perfekteste Auto für mich war. Nachdem ich dann 1 Woche den Kona zum Test hatte war ich so begeistert das ich hier gleich einen bestellt und als Firmenfahrzeug bekommen habe. Habe bis jetzt zwar erst 1000 km runter bin aber immer noch stolz wie Bolle :thumbsup: . Die nächste Woche werde ich mal einen Reichweitetnest machen da bin ich geschäftlich in Leipzig das sind genau 500 km von meinem Heimatort entfernt.


    Gruss Udo

  • Hallo,

    nach 16 Jahren Renault Scenic ( 5 Fahrzeuge ) war nun wieder ein Wechsel fällig.
    da mein „ Freundlicher“ aber nicht mehr optimal betreuen wollt/ konnte, habe ich mich anderweitig umgesehen und bin bei Hyundai gelandet. Das wird nun mein erster Kona. Kann es kaum erwarten.


    Kona gesehen im Showroom. 😳WOW. Rein und Beschreibung des Austellungsstücks gelesen.
    1l, 3 Zylinder 🙈 ich wollte doch ein Automatik.
    Händler gefragt. Jau, das haben wir auch. 1,6l und 177 PS. Geht doch 👍😁

    Irgendwo in Bremerhaven steht noch einer rum so wie ich ihn haben wollte.
    Soll jetzt in der 40. Woche kommen. 3 Wochen nach Bestellung. 👍

    Bin gespannt.

  • Moin,


    ich wechsel nach ca 11,5 Jahren von einem Seat Ibiza Diesel auf den Kona EV, weil VW (und auch die anderen) es einfach verpennt haben erschwingliche Fahrzeuge mit ordentlicher Reichweite auf den Markt zu bringen. Der Kia E-Niro wäre zwar einen Tick größer gewesen, hat mich aber dadurch und durch einen höheren Preis dann nicht überzeugt. Und der Chinese, den ich noch ins Auge gefasst hatte, lädt nur 1-Phasig (no-Go bei über 60kWh-Akku) und ist auch noch nicht lieferbar. Außerdem hatte ich keine Lust beim Chinesen oder dem ID.3 Betatester zu werden, dass hat mir damals beim Ibiza schon gereicht.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • In all den Jahren kunterbunt alles gefahren... einige Cabriolets :)... daher musste ein Schiebedach in den Kona.. irgendein Loch nach oben benötige ich :)

    Aktuell kam ich von einem Opel Mokka 1,4 LPG. Der hatte nach 4 Jahren jetzt fast 100.000 km voll und sollte einem anderen LPG weichen. Mangels Werksangeboten von LPG Fahrzeugen und einer Probefahrt im Elektro, wurde es jetzt ein Kona Elektro :D

    Grüße aus der Eifel

    Kurt


    Hyundai Kona Elektro 2020 in Stellar Blue 64kw

  • Moin,

    wir haben schon einen i30, der Kona wurde als zusätzliches Fahrzeug angeschafft, weil ich zu meiner Arbeitsstelle 40min mit ÖPNV, aber nur 10 min mit dem Auto brauche.

    Und eigentlich sollte es ein Kia XCeed werden - der war aber immer nur in schwarz oder weiß im Angebot, es sollte aber ein grauer werden. Dazu kam, dass der Kia Händler vor Ort mir (und anderen) den Eindruck vermittelt hat, nichts verkaufen zu wollen.

    Ein Hybrid sollte es eigentlich auch nicht sein, weil mich die Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h gestört hat, aber wie oft kann man die schon fahren?

    Bin jetzt aber zufrieden, diese Entscheidung getroffen zu haben.


    LG

    Klaus

  • Ceptor

    Also meine Entscheidung auf einen Hybrid hat sich gerade erst bestätigt. Wir haben gerade in Tirol ne Woche Urlaub gemacht und die Strecke von 785 Km hin wie zurück bin ich mit meinem alten Wagen höchstens mal 150 Km/h gefahren. Baustellen über Baustellen und starker Verkehr lassen gar nicht mehr zu. (kurz vielleicht für 2-3 Km) . Im Schnitt bin ich 120 Km/h gefahren (wenn es ging), von daher freue ich mich auf meinen Hybriden.

    MfG