Ruckel, Magerruckeln beim Kona Hybrid

  • Hallo Fokker68

    also dann ist ja jetzt alles klar "und du und deine 3werkstätten " bekommen das software update;)

    und wir wenden uns dann mit dem Problem bei Dir :)(Ironi zu Ende)

    das Hyundai nicht mit Lesen und computer umgegeben musste ich auch schon erfahren

    Habe im Dezember das Software Update ( für die Bremsen ) bekommen ..im Februar habe ich per post ein Brief bekommen mit der bitte ein Termin in der Werkstatt zu machen wegen der Bremsen :/( update) also in der Werkstatt (in der neuen werkstatt) angerufen und die schauten in den computer und sagten mir das mein Fahrzeug schon seit Dez. das update hat und nicht offen wäre an Updates

    jetzt warte ich erstmal auch dein Update aus Korea von Dir:):thumbsup:

  • na das wäre ja ein Segen, wenn das wahr wäre. In Korea wird bereits an einem Update gearbeitet. Da wäre ich glaube ich der erste in der Werkstatt, wenn ein Update zur Verfügung stünde.

    Leider ist keiner Werkstatt so etwas bekannt. Habe mir meine E-mail noch zwei bis dreimal durchgelesen. Was der Mitarbeiter vom Support da gelesen haben soll, ist mir ein Rätsel. Auf jeden Fall habe ich darauf noch einmal geantwortet, mit der Bitte mir zu erklären wo ich diese Äußerung geschrieben haben soll

  • Besser wir fahren nach korea und holen uns das update persönlich ab :)

    Aber vielleicht haben die ja bei den vielen Mails wegen dem Problem nur etwas durcheinander gebracht

    Schöner wäre wen sie eine Aussage treffen würden das sie an dem Problem Arbeiten und es auch bekannt ist

    und nicht immer drumherum reden und den Kunden immer zu den Händler schicken die da garnicht machen können

    das ist meiner Meinung nach nur Zeit Schinderei

  • Habe heute mal wieder eine Email an Hyundai Deutschland geschrieben (über Kontaktformular) um wieder ein bischen Schwung in die Sache zu bekommen.

    In den letzten Schreiben und auch diesmal habe ich noch freundlich geschrieben....

    Ich kann euch auch nur raten: schreiben, schreiben, schreiben.... sonst schläft die Sache ein.;)

  • In einem Nachbar Forum habe ich einen wichtigen Hinweis erhalten.

    Unser Ruckeln wird seit einiger Zeit in einem holländischen Forum diskutiert.

    Hier mal ein paar übersetzte Ausschnitte:


    Habe heute meinen 1. Service am Kona bei 14600 km machen lassen.

    Wie erwartet keine Probleme.


    Ich habe auch das Problem des Stotterns angesprochen und sie gebeten, es zu untersuchen. Und ja, sie waren sich des Problems mit dem Kona bereits bewusst.

    Das Problem liegt in den adaptiven Werten, die zu hoch waren.

    Warum er zu hoch wird, ist ihnen unbekannt. Und jetzt bin ich so dumm gewesen, nicht zu fragen, was die adaptiven Werte sind?


    Ich muss sagen, dass ich auf dem Rückweg keine Probleme mit dem Stottern des Autos hatte....


    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  • Außerdem noch dies aus Holland:


    Ich fahre jetzt seit über einer Woche ohne Stottern und/oder Schluckauf.... Zurücksetzen der adaptiven Werte hat vorerst geholfen.


    Ich möchte jedem, der dieses Problem hat, empfehlen, in die Werkstatt zu gehen und sich die adaptiven Werte ansehen zu lassen. Und um diese auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

  • Und zu guter Letzt:


    Ich denke, dass man den vorsichtigen Schluss ziehen kann, dass das AGR-Ventil der Übeltäter ist, aber vor allem, dass die Leute auf der Höhe schon wissen, was das Problem ist. Immerhin kam der Hinweis vom Importeur in Belgien.

    Und da die Emissionswerte nun durch das Schließen dieses Ventils negativ beeinflusst werden, besteht nun ein Interessenkonflikt. Auf der einen Seite wirbt Hyundai damit, dass der Kona so ein "grünes" Auto ist, auch weil die Emissionen schön niedrig sind, auf der anderen Seite ist ein Ventil im Weg, das einen in einem nagelneuen Auto zum Stottern bringt. Ich vermute, dass das Schließen dieses Ventils keine negative Auswirkung auf die Lebensdauer des Motors haben wird, aber sie können niemals zulassen, dass sich etwas an den Emissionen ändert, und sich deshalb hinter der Garantie verstecken. Es ist daher mehr als verständlich, dass Sie sich nicht trauen, das Ventil zu schließen.


    Es ist in der Tat eine gute Initiative, ein Kollektiv zu bilden. Oft werden Sie in solchen Fällen besser/schneller gehört, wenn Sie eine externe Stelle, wie z. B. den Verbraucherverband, einschalten. Viel Erfolg!

  • Moin Moin,


    meine Frau und ich haben uns dazu entschlossen, einen kona hybrid mit dem Facelift zu kaufen. Wir fahren den jetzt knapp 4 Wochen und seit 1100km. jetzt hat seit ein paar tagen sich ein rucken eingestellt, wenn das automatik getriebe in den 3 gang schaltet eingeschlichen.

    auch wenn man aus 60-70 kmh runterbremst, gibt es einen ruck, als wenn man noch mal gas gibt und wieder bremst. ist ein sehr mulmiges gefühl, wenn man bremst.

    wenn man etwas lännger an der Ampel steht und losfahren will, gibt es ab und zu auch eine kleine verzögerung und ein klacken im unterm auto, als wenn der 1 gang noch nicht drin wäre.

    naja, was soll ich sagen, ich fahre auf jedenfall morgen mal zum verkäufer händler, mal höhren was der dazu sagt.


    kennt jemand von euch dieses problem?


    MFG Kona Facelift

  • Moin,

    bin grade in der fachwerkstatt, wo wir unseren hyundai kona Hybrid gekauft haben am 5.3.2021 als Neuwagen.


    tja mir fehlen grade ein wenig die worte....

    Hiobsbotschaft, das Automatik Getriebe ist kaputt nach 1163km.


    ich gebe euch noch mal einen tip, die Mobilitätsgarantie greift nur, wenn ihr euch abschleppen last. Wenn das Fahrzeug noch aus eigener Kraft zur Werkstatt fahren kann, kostet ein ersatzfahrzeug 30€ am tag!


    ich muss für mich persönlich sagen, das ich im Moment sehr enttäuscht bin von hyundai.


    lg kona facelift