Frühjahrsputz - So wasche ich meine Fahrzeuge

  • Hallo,


    der Frühling steht vor der Tür und so mit auch der "Frühjahrsputz" für unsere Fahrzeuge.


    Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich hier lediglich beschreibe wie und mit was ICH persönlich meine Autos pflege.

    Ein Post zum Thema "Lackpflege" folgt noch die Tage.

    Es gibt sicherlich andere Möglichkeiten, Vorgehensweisen sowie Produkte, die ebenso geeignet sind. Diese Artikel sollen aber unter dem Motto stehen:

    „So pflege ich, das verwende ich, die Erfahrungen habe ich gemacht“

    Ich widme mich seit über 30 Jahren gerne und ausführlich dem Thema Autopflege und habe in dieser Zeit schon „fast“ alle Pflegeprodukte verwendet und ausprobiert. Die einen Produkte sind gut, die Anderen teuer, wieder Andere dafür leichter zu verarbeiten…es gilt also, die Produkte zu finden, die gut, nicht so teuer, und leicht zu verarbeiten sind.

    Wie schon eingangs erwähnt, gebe ich hier nur meine eigenen Erfahrungen wieder, es kann gerne sein, dass es noch was „Besseres“ oder „Gleichgutes“ gibt…keine Frage.

    Ich fange mal der Reihe nach an und beginne mit der "Fahrzeug‐Außen‐Wäsche":

    Bei starker Verschmutzung empfiehlt es sich, das Fahrzeug vorher mit Autoschaum einzuschäumen.

    Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

    1. Einen entsprechenden Schaum-Vorsatz für den Hochdruckreiniger, in den die Flüssigkeit eingefüllt und der Schaum dann mit dem Hochdruckreiniger auf das Fahrzeug gebracht wird. Nachteil für mich: Ich habe zwar einen Kärcher-Hochdruckreiniger, will den aber nicht extra für jede Autowäsche "auspacken" und in Betrieb nehmen. Beispiel: Kärcher Schaumdüse

    2. Einen Hand-Schaumsprüher, wie zum Beispiel den Gloria FoamMaster Gloria Handsprüher (Affiliate-Link). Dies ist zwar unkompliziert, hat aber den Nachteil, dass man während des Einsprühens immer "Nachpumpen" muss. Dieses "Problem" hat mir mein Challenger-Freund Florian gelöst, in dem er einen kleinen Kompressor an den Handsprüher angebaut hat.



    Falls man ohne Schaum, einfach nur waschen möchte, gilt Folgendes:

    Das Fahrzeug immer im Schatten waschen, denn sonst entstehen hässliche Kalkflecken, die sich nicht so einfach wieder entfernen lassen. Die Vorreinigung sollte mit hohem Druck erfolgen, damit loser Oberflächenschmutz gleich weggespült wird.

    Ich empfehle jedoch hierfür keinen Heißwasser‐Hochdruckreiniger, da durch die hohe Wassertemperatur die Wachsschicht angegriffen werden könnte. Hochdruckreiniger mit kaltem Wasser sind okay.

    Speziell das untere Drittel des Wagens sollte gründlich vorgereinigt werden, da sich hier durch Spritzwasser der meiste Schmutz/Sand ansammelt. Auch die Radkästen sollten nicht vergessen werden.

    Darauf achten, dass der Wagen von oben nach unten abgespritzt wird.

    Weiter geht es nun mit 2 Eimern! Ganz wichtig!

    Einer mit klarem Wasser und Grid Guard-Eisatz, der immer wieder zum Ausspülen des (schmutzigen) Waschhandschuhes dient. Die Schmutzpartikel sinken durch den Gittereinsatz auf den Grund des Eimers. Der Gittereinsatz verhindert, dass die Schmutzpartikel wieder „aufgewirbelt“ und mit dem Handschuh/Schwamm in Berührung kommen.

    Ebenso brauchen wir einen „normalen“ Eimer mit Wasser und Autoshampoo. Auf keinen Fall handelsübliches Geschirrspülmittel verwenden, da diese fettlösende

    Tenside enthalten und damit die Wachsschicht des Fahrzeuges entfernen würden.

    Ich verwende den Wascheimer + Grid Guard von Meguiars: Meguiar Eimer + GridGuard

    Wer schon einen passenden Eimer hat, kann sich auch nur den Gittereinsatz bestellen: Grid-Einsatz (Affiliate-Link)

    Das Wasser sollte auch nicht wärmer als 30 C bis 35 C sein, denn auch hier gilt, dass durch eine zu hohe Wassertemperatur die Wachsschicht angegriffen werden könnte. Da ich auch offizieller Produkttester von Nigrin bin, bekomme ich immer neue Nigrin-Produkte zum Testen zugeschickt und habe mit dem Nigrin Autoshampoo gute Erfahrungen gemacht. Es tut aber auch jedes beliebige Autoshampoo aus dem Baumarkt, kein Thema, nur eben kein Spülmittel etc.

    Grundsätzlich haben in der Autopflege Haushaltsmittel nichts zu suchen. Sie sind für den Haushalt konzipiert und nicht für die Autopflege und sind oft kontraproduktiv.

    Wichtig ist, dass der Eimer, in dem man vorher das Autoshampoo gegeben hat, mit einem starken Wasserstrahl aufgefüllt wird. Dadurch entsteht der unverzichtbare Schaum. Schaum hat eine Kapillarwirkung, die den Schmutz von der Oberfläche wegtransportiert.

    Ich persönlich empfehle für die Fahrzeugwäsche keinen Schwamm sondern Microfaser‐Waschhandschuhe, die in jedem Baumarkt/Internet zu bekommen sind. Für mich

    wichtig: Einen feinen Waschhandschuh für die oberen zwei Drittel des Wagens...


    pasted-from-clipboard.png


    und einen gröberen für das untere Drittel....

    pasted-from-clipboard.png


    Ich habe noch einen speziellen Waschhandschuh für die Felgen aber dazu später mehr.

    Nach jedem Waschgang den jeweiligen Handschuh immer erst in dem Eimer mit dem klaren Wasser/Gittereinsatz ausspülen und einer visuellen Prüfung auf Schmutzpartikel unterziehen. Ggf. Schmutzpartikel entfernen. Den Wagen immer von oben nach unten waschen.

    Das untere Drittel zuletzt mit dem hierfür vorgesehenen (gröberen) Waschhandschuh bearbeiten, dadurch wird die Entstehung von Waschkratzern (Swirls) deutlich vermindert.

    Ich verwende keine Schwämme, da hier die Gefahr besteht, dass sich Sandkörner, oder ähnliche Kratzer verursachende Partikel, in der Struktur des Schwammes festsetzen. Diese können dann, z.B. bei Ausübung von Druck, hässliche Kratzer verursachen. Die Waschhandschuhe haben den Vorteil, dass man sie nach 2-3 Wäschen in die Waschmaschine werfen kann und somit werden alle Verunreinigungen entfernt und der Handschuh ist "wie neu".

    An dieser Stelle möchte ich noch auf das Thema "Entfernung von Insektenresten an der Fahrzeugfront" eingehen.

    Ich würde von "scharfen" Insektenentferner-Sprays/Gels abraten, da diese die Konservierung/Versiegelung angreifen, die dann dort weg ist, wo sie dringend gebraucht wird.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Nigrin Insektentuch gemacht: Nigrin Insektentuch (Affiliate-Link)

    Es hat eine rauhe waffelartige Struktur, die die angetrockneten Insekten sanft aber gründlich entfernt.

    Nach der kompletten Fahrzeugwäsche den Wagen am besten mit einem Schlauch OHNE SPRÜHKOPF abspülen, damit das Wasser großflächig abläuft und möglichst wenige keine „Wasserinseln“ und Wassertropfen auf der Lackoberfläche verbleiben. Wenn man es mit einem Sprühkopf abspült, entstehen viele kleine "Wassertropfen" auf der Oberfläche.

    Hierfür habe ich mir aus einem Stück Schlauch und einem Gardena‐Anschluss ein entsprechendes "Endstück" gebastelt...


    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    Zum Entfernen des Restwassers von der Lackoberfläche verwende ich seit Jahren einen Silicon‐Abzieher „Water‐blade“, hier die Wirkungsweise:





    So einen Silicon‐Abzieher gibt es von verschiedenen Anbietern/Internet. Sie erleichtert das „Trocknen“ des Fahrzeuges erheblich, da dadurch nur noch an wenigen Stellen Restwasser verbleibt.

    Dieses Restwasser entferne ich dann mit dem „Black Hole XL Trockentuch“ von Liquid Elements.



    Felgenwäsche:

    Ich persönlich verwende keinen speziellen Felgenreiniger/Spray, denn gerade bei hochglanzpolierten Alufelgen hinterlassen manche Felgenreiniger, da diese doch sehr aggressiv sind/sein müssen, unerwünschte Flecken. Und wenn man seine Felgen regelmäßig reinigt, ist der Bremsstaub auch nicht soooo eingebrannt, dass man in mit einem "normalen" Autoshampoo nicht weg bekommt.

    Ich reinige meine Felgen mit einem speziellen „Microfaser‐Felgen‐Handschuh“

    pasted-from-clipboard.png


    und entsprechenden Felgenbürsten.


    pasted-from-clipboard.png


    Auch für die Reifenseitenwände habe ich eine speziell dafür geformte Bürste.


    pasted-from-clipboard.png


    Der Handschuh hat den Vorteil, dass man mit den Fingern leicht der Form der Felgen folgen kann und auch in die kleinsten Ecken kommt.


    So, das war es erstmal zum Thema "Autowäsche" von meiner Seite aus...

    Ich möchte noch betonen, dass ich hier nicht in das kleinste Detail gehen kann, für Detail‐Rückfragen stehe ich aber immer und gerne zur Verfügung.

    Ich werde mich in den nächsten Tagen dem Thema "Lack reinigen/polieren/versiegeln" widmen, so dass ihr rechtzeitig zum Saisonbeginn 2021 "loslegen" könnt...


    Herzliche Grüße

    Lothar/Marshal

    Aktueller Fuhrpark:

    2020er Hyundai Kona EV 150 KW, Premium, Leder, Chalk white, schwarzes Dach

    2016er Hyundai i 30 Turbo

    2015er Dodge Challenger R/T

    2012er Ford Mustang

    Follow me on Instagram: Challengermarshal

  • Danke für den umfangreichen Bericht. Da kann man echt was lernen.

    Schande über mich, denn soviel Arbeit habe ich mir noch nie gemacht.

    :)


    "Ich möchte noch betonen, dass ich hier nicht in das kleinste Detail gehen kann."

    :thumbsup:

    YMMD

  • Alle Achtung, da bin ich auch anders unterwegs, außen alle paar Monate mal die Waschanlage, innen reinige ich meine Fahrzeuge auch öfters zwischendurch mit einem Staubsauger. Da gab es auch nach 4 Jahren Leasing nie ein Problem wegen dem Lack, aufgrund meiner Pflege.

    Gruß
    Manfred

  • Und am Ende ist es nur ein Auto das nach 1, 2, oder 3 Jahren weg geht 8)


    Und ich betone, dass ist ausdrücklich meine Meinung und wie ich mit einem "toten" Gegenstand umgehe :thumbsup:




    Finde das manchmal für die Leute traurig wie sie ihre Lebenszeit damit vergeuden, aber wie sagt eine Freundin von mir immer (ist Psychologin): Diese Menschen haben eine psychologische Störung (<- nicht meine Aussage)

  • Als Neufahrzeug eine komplette Keramikversiegelung machen lassen.

    Es reicht jetzt ein geringer Wasserduck um den Schmutz abzuspritzen.

    Selbst Vogelkot geht einfach ab, polieren ist auch nicht nötig.

    Einmal richtig und danach mit wenig Aufwand das maximale rausholen.

    ( soll 5 Jahre halten, bin mal gespannt)

  • Schon mal in Betracht gezogen, dass es Leute gibt (mich;)), für die Autopflege keine Arbeit sondern Entspannung bedeutet?


    Hab ich jetzt "einen an der Klatsche"?????8|:P


    Vielen Dank an Marshal für diesen krassen Artikel!! :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Man kann sich jeden Tag aufregen..............

    man muss es aber nicht !8)

  • Schon mal in Betracht gezogen, dass es Leute gibt (mich ;) ), für die Autopflege keine Arbeit sondern Entspannung bedeutet?

    Schon mal in Betracht gezogen das es, wie geschrieben, meine Meinung ist. Genauso wie das Post-Ersteller das für sich ja in Anspruch genommen hat ;)


    Wenn einem nichts besseres zur "Entspannung" einfällt, dann ist das doch OK. Siehe Hinweis der Psychologin ;) So hat doch jeder seinen Fetisch :D



    Hab ich jetzt "einen an der Klatsche"?????

    Wenn du der Meinung bist das Menschen mit psychischen Problemen einen an der "Klatsche" haben, dann ja, dann hast du echt einen an der "Klatsche" :m0024:

  • Mal ein Kurzabriss wie ich meinen Kona pflege. In den Sommermonaten immer Handwäsche, nur in der Zeit des Salzes auf der Straße eine Waschstraße mit „Stoff-Streifen“.


    So sieht eine Reinigung in der Regel aus:

    1. Foaming mit einer Schaumlanze Einstellbar Schaumlanze Hochdruckreiniger Schaumpistole Schneeschaum (Affiliate-Link) und Sonax Schaum SONAX 06183000 Profiline Actifoam Energy (Affiliate-Link)

    2. Abkärchern

    3. Wäsche mit einer Teleskop-Waschbürste (nehme ich auch fürs WoMo) Nigrin 20513 Autowaschbürste Teleskopstiel Reinigungsbürste (Affiliate-Link). Im Waschwasser ist von Koch Chemie das Nano Magic Koch Chemie Mikrofaser Autowaschhandschuh Insektenentferner (Affiliate-Link)

    4. Mit schwachem Wasserstrahl (Brause) den Kona abwaschen, damit wird der Abperl-Effekt des Shampoo sichtbar.

    5. Wasser mit einer Gummi-Lippe abziehen (geht absolut ohne Kratzer) Original California Jelly Blade Wasserabzieher (Affiliate-Link)

    6. Restwasser mit einem Trockentuch abziehen und ggf. Nachreinigen 44WG super saugfähiges Mikrofaser Trockentuch Microfasertuch (Affiliate-Link)

    6. Schnellversiegelung (bis jetzt das beste Mittel im Einsatz-hält wirklich 2.000km) ADBL Synthetic Sprühwachs Schnellwachs Autowachs (Affiliate-Link)


    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Die o.g. Artikel im Online-Shop setze ich alle ein.


    Die Felgen müssen Dank der Rekuperation nicht mit einem extra Reiniger behandelt werden, da reicht der Schaum und die Reinigung mit der kleinen Wollbürste https://www.carparts.koeln/Whe…oolie-Felgenbuerste#false

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 15,6 kW/h

  • Mache es wahrscheinlich wie Marshal (habe hier die Frage nur irgendwie übersehen) - alles Corona- und Rechtskonform!

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 15,6 kW/h

  • ....können wir gerne machen :thumbsup::thumbsup:


    Ort der Veranstaltung wäre dann hier, meiner "zweiten Heimat" ;):


    https://www.bighorn-ranch.de/



    Grüße

    Marshal

    Aktueller Fuhrpark:

    2020er Hyundai Kona EV 150 KW, Premium, Leder, Chalk white, schwarzes Dach

    2016er Hyundai i 30 Turbo

    2015er Dodge Challenger R/T

    2012er Ford Mustang

    Follow me on Instagram: Challengermarshal

    Einmal editiert, zuletzt von Marshal ()

  • Also hier darf man sein Auto auch nicht so waschen, außer man karrt das ganze Zeug in einen Selbstwasch-Park. Mal davon abgesehen, dass das Wasser hier teilweise schon super Kalkhaltig ist und weiße Flecken vorprogrammiert sind...


    Also wenn ich mal Zeit Lust und Laune habe, gehe ich mit klar Wasser und einem Schwamm drüber (mehr darf man hier nicht...). Und natürlich hinterher trockenledern gegen die Kalkflecken.

    Wenn ich noch mehr Zeit habe stelle ich mich in die Schlange an der Waschstraße meines Vertrauens...

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D