Welche Wallbox?

  • Man muß die geförderte Wallbox für mind. 1 Jahr betriebsbereit halten.

    Rechnungen und Belege, auch über den grünen Strom, muß man 10 Jahre lang aufbewahren.

  • Ich haben die Förderung für mich nie in Betracht genommen. Erstens: Ich will ja über meine Solaranlage den Strom direkt verbrauchen, darum brauche ich keinen Vertrag und auch keine geförderte Wallbox. Zweitens: Soll ja "später" möglicherweise über die Wallboxen auch ein Netzmanagment durch den Energieversorger gesteuert werden können. und Drittens: nutze ich den go- e Charcher u.a. auf den Baustellen am Baustromverteiler für die Ladung während den Bauberatungen für einen Zuschuss zur Kaffeekasse des Poliers. und vor allem Fünftens: Warum soll ich den akzeptieren, dass nach irgendwelchen TABs des EVU eine Abschaltung von Großverbrauchern durch das EVU nach AVB EltV für 3 x 2 Stunden pro Tag zulässig ist. LIEBE ENERGIEVERSORGER; ICH ZAHLE DOCH DAFÜR, DASS IHR MICH BELIEFERT. ICH HABE EINEN HAUSANSCHLUSS FÜR 60 kW BEZAHLT INCL. BAUKOSTENZUSCHUSS. DA VERLANGE ICH, DASS ES FUNKTIONIERT.


    Grüße Euer [W]attsucher

  • Lasse mich von NRW fördern. Antrag ist auch schon gestellt. Günstiger kann ich an die 22kW-Wallbox nicht kommen.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • Wattsucher: Du hast Glück und den Luxus einer Photovoltaikanlage, dass hat aber leider (noch) nicht Jeder. Wenn mir die Stadtwerke den Strom für die Wallbox zweimal am Tag für jeweils 1,5 bis 2 Stunden blockieren, ich dafür aber ca. 10 Cent(!) pro Kilowattstunde (Ökostrom!!!) weniger bezahle, dann mach ich das doch gerne. Außerdem bin ich das auch so schon von unserer Wärmepumpe gewohnt.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • Ich hätte mir jetzt eine go-eCharger HOME+ Mobile Ladestation 11kW (11kW, Steckdose Typ2, RFID, WLAN) für 669,-- herausgesucht. Die gibt's anscheinend nur bei "The Mobility House", allerdings ohne Verlängerungskabel...

    Bin noch etwas verunsichert, zumal bisher auch das Laden mit der Haussteckdose in der Garage zwar langsam aber problemlos funktioniert. Deshalb frage ich lieber hier nochmal nach:

    Meine Basis ist eine PV-Anlage, eine Haussteckdose in der Garage sowie ein (roter) Kraftstromanschluss im Keller. Der war eigentlich ursprünglich für den Brennofen zum Töpfer-Hobby meiner Frau gedacht, die ihn jedoch nicht benötigt. Die Distanz von diesem Anschluss zum Fahrzeugstandort wäre etwa 12-15m durch den Keller über die Hofeinfahrt in die Garage - also sowohl unter Dach, als auch einige Meter im Freien.


    Hat jemand DIE endgültig entscheidenden Tipps für mich hinsichtlich Ladestation, Anschluss, Verlängerungskabel und Anbieter???

  • Also ich finde spontan mehrere Angebote (schau mal bei der idealen Preissuchmaschine ;) ), Lieferzeiten zwischen 3 und 50 Tagen. Ein Verlängerungskabel gibt es nirgendwo dabei und muss immer extra erworben werden.

    Ein passendes 25m Verlängerungskabel liegt je nach Qualität auch locker bei 70-100,-€ (22kW geeignet auch locker das Doppelte).


    Bei den Preisen wäre ja glatt schon die Überlegung, ob man nicht doch eine feste Wallbox in der Garage nimmt, das Kabel verlegen lässt und 900,- von der KfW kassiert. Da gibt es dann drei Möglichkeiten, entweder du sparst sogar noch etwas oder zahlst nicht mehr dazu, als wenn du den go-e genommen hättest. Je nachdem, wie das Kabel verlegt werden muss, kann es natürlich auch teurer werden. Aber ich würde mir auf jeden Fall mal ein paar Angebote einholen.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • Ich habe mir auch die mobile eGo geholt mit 22 kw (für die Zukunft)


    Hatte ihn mit hier geholt:


    https://www.greenmobility24.de…0mlAs8EAAYASAAEgIqR_D_BwE


    Gibt es auch als feste Box ohne Stecker und mit Förderfähigkeit


    Mobil war meine Wahl weil

    A) gewerblich keine Förderung

    B) man es mitnehmen kann wenn es auf Reisen geht


    Ein Set mit Adaptern kostet ca 70 EUR

    rot 16 auf rot 32

    Schuko auf rot

    Blau auf rot


    10 Benutzerkonten möglich

    Platte für wandmontage inkl

    Eine Halterung mit welche man das Kabel an der wand anschließen kann (Vorhängeschloss wird benötigt) liegt auch bei

  • Die Entscheidung ist gefallen.


    Nachdem der "Familienelektriker" die Infrastruktur (Installation) meines alten Hauses in Augenschein genommen hat, fiel die Wahl auf eine Wallbox Heidelberg home eco.


    Diese ist sehr günstig (mit 5m Kabel 412 Euro bei Euronics) und war Testsieger bei ADAC.


    Starkstrom ist in der Garage bereis vorhanden und somit ist die Installation kein Aufwand.


    Habe einfach keinen Bock, mich an der Ladesäule bei ALDI mit aggressiven TESLA Fahrern ( am Wochenende wurde ich Zeuge einer Auseinandersetzung :thumbdown:) auseinander zu setzen.


    Was solls, den Treibstoff für ein Verbrennerauto musste ich ja auch bezahlen!!


    Wenn ich schon beim Einkaufen bin und die Ladesäule ist frei, werde ich diese natürlich gerne für die Zeit des Einkaufs nutzen, möchte aber nicht darauf angewiesen sein!


    Meine Meinung!


    Jeder, wie er möchte und alles ist gut! :thumbsup:

    Man kann sich jeden Tag aufregen..............

    man muss es aber nicht !8)

  • Moin zusammen,


    bei mir ist es die EVBox Elvi Wallbox WLAN/MID/3G 11 kW geworden. Damit kann ich dann auch die Firmenwagennutzung abrechnen. Die bisher genutzte normale Steckdose tut es von der Ladeleistung (bei meinem Fahrprofil) auch, ist mir aber auf Grund der Hausnetzbelastung auf Dauer zu riskant.


    Greetz
    Dark

  • Schaut mal bei euren Stadtwerken / Stromanbietern, die bieten teilweise Sondertarife an. Natürlich muss man dazu einen weiteren Zähler montieren, aber auf Dauer lohnt sich auch das und meist sind auch die KfW-Forderungen damit erfüllt.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • fashon : Sehr gute Entscheidung!

    So teuer ist zu Hause laden nicht. In jedem Fall günstiger als Verbrenner tanken.


    Grüße

    Thomas

    Bin ganz deiner Meinung.


    Werde mir aber trotzdem einen Zähler installieren lassen, um zu sehen, wie die Kosten sind! ( Ich sitz ja an der Quelle :thumbsup:)

    Man kann sich jeden Tag aufregen..............

    man muss es aber nicht !8)