Eure Wallbox Konfiguration. FĂŒr welche Wallbox habt Ihr Euch entschieden?

  • Moin :)


    Vor der Wallbox ist bekanntlich nach der Wallbox 😂

    oder wie war die Devise ? đŸ€”


    Dieser Threat soll eine Entscheidungshilfe sein zum Kauf einer Wallbox. Denn Empfehlungen sind bekanntlich eine gute Erleichterung bei der Suche im Dschungel der zigfachen Auswahlhölle.


    UrsprĂŒnglich hatte ich die KfW Liste vor mir, null Ahnung von all den Möglichkeiten, die es gibt. Die Preise waren Ürgs ... zuu hoch... und die Box, die ich wollte, lag um die 1800 Euronen...


    Als erstes bekam ich ein Flyer von SĂŒwag. eine Wallbox um die 560 Euro, und insgesamt in 3 Paketen: Solo, Box mit Installation( um die 1600€ ), und Box, +Installation und 2000kw/h Stromtarif um die 2300 rum... zzgl. ggf. Mehraufwand fĂŒr schwierige Installationssituationen.... hmpfff...

    Noch ein Nachteil: diese Box hat leider keine wirkliche Sperrmöglichkeit...


    Dann kam die Idee... Scheiss egal, ich verzichte auf den ganzen Unmuss mit der KfW, und nagel mir die Box der SĂŒwag an die Wand, und lass die Installation von einem Elektriker meines Vertauens machen....


    Dann habe ich mich doch mal mit den KfW Bedingungen auseinandergesetzt. Und Yeah.... hat doch gar nicht weh getan đŸ˜»


    Etliche Telefonate und Recherchen spÀter kristallisierte sich ein Plan heraus :) hihi und es war ein guter Plan.


    Ich entschied mich fĂŒr die Heidelberger Energy Control. Preis ca. 850 Euro. Ein tiefer kritischer Blick in meinen Haus-Hauptverteiler, und oh weh.. das wird eng. Kaum mehr Platz, um ein zusĂ€tzliches Modul nebendran zu bauen :(

    Den Haupverteilerkasten umzuseten in einen Nebenraum und all der Umbau / ZĂ€hler umsetzen und Abnahme wĂŒrden locker so um die 7-8000 Teuronen kosten. Schade. Denn wie gerne hĂ€tte ich einen eigenen ZĂ€hler und einen separaten Stromtarif. Den gibts schon fĂŒr 9.90 € Monatlich Grundpreis + ca 20 Cent pro Kw/h đŸ˜»đŸ˜»đŸ˜» super genial, aber in meiner Konstellation unerschwinglich unrentabel unmachbar :(


    Also zurĂŒck ans Reißbrett.


    Ich verabschiedete mich nun unverzĂŒglich von dem 2-Kreis-Stromtarif-separater-ZĂ€hler Wahnsinn.


    Ich lies es nun klassisch angehen. Autostrom ziehen ĂŒber den normalen StromzĂ€hler, und ein eigener privater geeichter ZĂ€hler ist die einzig machbare Lösung. Und ein 100% Ökostrom Tarif. Dieser ist Bedingung, um die Förderung der KfW einzusacken.


    Bei der Wallbox wollte ich eine Möglichkeit haben, mit einer RfiD Karte oder mit dem Handy ( NFC ) die Box freizuschalten. Ein SchlĂŒsselschalter ist fĂŒr mich ein NoGo.


    Die geniale und hĂŒbsche Wallbox von Heidelberger ( Energy Control ) ist zwar FörderfĂ€hig, aber ich musste eine Lösung finden, ĂŒber einen gekauften oder selbstgebauten RFID EmpfĂ€nger den potentialfreien Schalteingang zu steuern, um die Wallbox vor ungewollten Fremdbenutzen zu sperren. Fazit hier: zu Kostenintensiv ( um die 120 Euro ) zu Aufwendig zum Installieren ( Extrakabel fĂŒr 12Volt Stromversorgung des RfiD EmpfĂ€ngers und das Verbindungskabel zur Wallbox ) ... Also Thema durch.


    Heute hat mir ein Kollege der Tesla Fraktion đŸ˜č eine Wallbox vorgeschlagen, die genau in mein Beuteschema passt.

    Die Wallbox EASEE Home 22kW. KfW tauglich, auf 11kW begrenzbar, intelligentes Lastmanagement, hat Ac und DC Fehlerstromschutz ( erspart einen sehr teueren Typ B FI ! ) hat RFiD Steuerung, eingebaute LTE Simcard mit lifetime kostenlosen Datenvolumen, W-Lan Anbindung, kaskadierbar, verschiedene farbige Cover (5 Farben, je nach Hauswand ), online Updates, und App Steuerung đŸ˜», Ladekabel blockierbar gegen unautorisiertes Abziehen, Stromverbrauch und Ladezeiten ĂŒber die App anzeigbar ! und und...

    UND das Beste: Preislich im gleichen Rahmen wie die Heidelberger.

    Nachteil: ohne Typ2 Ladekabel. Aber egal. Das Kabel gibts sogar als Aufpreis fĂŒr ca. 180 Euro, und das Kabel braucht man ja eh.


    This is Finnisch, but not the end ! ( ja die NordmĂ€nner hams drauf, und als Startup dort schon ĂŒber 45000 dieser edlen und formschönen stylischen Wallboxen verkauft ! )


    Fazit: WILL ich, und zwar sofort.đŸ€©đŸ€Ș ...Gekauft, getan. Nun warten, bis die Box geliefert wird ...


    In der Zwischenzeit steht auch die Elektrische Konfiguration zur Installation fest:


    Im Hauptverteiler:

    1 Hauptschalter zum Abtrennen dieser Leitung zur Wallbox 10 Euro

    1 Leistungsschutzschalter 25 Ampere 3 Phasig, Typ B ca. 25 Euro

    1 FI 32 Ampere 30mA Typ A ca. 30 Euro

    20 Meter Kabel NYM-J 5x6mm2 ( werde so ca 12 Meter brauchen ) ca. 60 Euro.

    15 Meter Kabelkanal, Schrauben, DĂŒbel.


    Im Heizungskeller:

    1 Unterverteiler Aufputz, 3-Reihig, ca. 75 Euro

    1 StromzÀhler geeicht, 3 Phasig, Eltako, ca. 102 Euro.

    1 Überspannungsableiter ca. 35 Euro.


    Dann ca. 5 Meter Kabel 5x6mm2 durch die Hauswand nach draussen zum Carport, und hoch an die Hauswand zur Wallbox.


    Installations und Abnahmekosten: geschÀtzt ca. 350 Euro ( Kabel verleg ich selber und den AP Unterverteiler schraub ich selber an die Wand )


    Hört sich doch nach einem Plan an, oder ? :) Billig wird es nicht, aber ich will auf Nummer Sicher gehen. Als Sparversion kann man sich auch den kompletten Unterverteiler sparen, und das Kabel direkt in die Wallboxen schrauben.


    Ich hoffe, es hat Euch gefallen und vielleicht auch inspiriert.

    Bin gespannt auf Eure Berichte / Konfigurationen :)


    Euer

    Kona-Blues

    ...Still got the Blues ... 8)


    Kona Elektro, Engine Red, 64kW, Trend + Navipaket

    205PS, Modelljahr 2020

    2 Mal editiert, zuletzt von Kona-Blues ()

  • Ich hatte keine Lust mich fĂŒr KfW auseinanderzusetzen und habe mir einfach eine BIG EASY von Stark-in-Strom gekauft. https://www.stark-in-strom.de/
iv?variant=34045298213000


    579€ und zwei Wochen Lieferzeit (wird erst nach Bestellung in die Montag gegeben) in Kauf genommen. Die Wallbox hat die Möglichkeit mit 10A und 16A ĂŒber Starkstrom zu laden. Dazu beleuchteten StromzĂ€hler und eine extra Schuko-Dose. Wichtig war mit die Möglichkeit verschiedene LĂ€ngen des Ladekabel mit Typ 2 Stecker zu konfigurieren. Habe mich fĂŒr 8m entschieden (wenn des Model Y mit Hecklader kommt).


    Funktioniert perfekt. Hatte vorher den Ladeziegel 8 Monate (15.000) in Gebrauch - hatte auch perfekt funktioniert. Nun geht es halt in 3-4 Stunden anstatt in 18 Stunden.

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG FahrradtrÀgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 15,6 kW/h

  • Hab auch auf die KfW Förderung verzichtet, weil ich eine Mobile Wallbox wollte. Denn eine CEE16A (aka kleine rote Starkstromdose) war in der Garage schon vorhanden.


    Außerdem war mir die folgenden Punkte wichtig:

    • integrierte Leistungsmessung / Summierung
    • Einbindung in die heimische IT (also irgend eine Art von Netzanbindung, bevorzugt per WLAN).

    Letzlich ist es dann der go-eCharger Home+ 11kW geworden. Der war relativ gĂŒnstig, ein Ladekabel bei meinem Kona ohnehin dabei und die "Installation" aufgrund der bereits vorhandenen Steckdose simpel (einstecken, fertig).


    Seitdem frĂ€gt mein Server jede Minute den Status des Wallbox per WLAN ab und speichert die Daten in eine Datenbank, falls es wesentliche Änderungen gab. Damit kann ich prima nachverfolgen, wann ich wie viel geladen habe und wie sich das Auto dabei verhalten hat. Als Ingenieur liebe es enfach, Messdaten zu sammeln:love:


    Aber viel ist dabei noch nicht rumgekommen, denn ich habe meinen roten Flitzer erst seit gut einer Woche und bin bisher erst 200 km gefahren.:)


    GrĂŒĂŸe

    Thomas

  • Wird eine KEBA P30x, nur noch nicht installiert. Wollte auch eine RFID-Absicherung plus WLAN und 22kW-Lademöglichkeit. Außerdem mit (Öko-)Autoladetarif der örtlichen Stadtwerke (vergleichbar WĂ€rmepumpenstrom), daher mit extra 2-Tarif-ZĂ€hler.

    Förderung nicht ĂŒber KfW, sondern ĂŒber NRW.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • Förderung nicht ĂŒber KfW, sondern ĂŒber NRW.

    Was/wieviel gibt es da und welche Bedingungen? Kombinierbar mit KfW?

    Gruß

    Tomcat13

    ---------------------

    Ich lenke - also bin ich

    Aktuell: Toyota C-HR Hybrid, LED. Navi, AHK

    Geplant: Kona Electric 150Kw Premium mit Sitz-Paket +AHK,Frunk,Haubenlifter

  • Denn wie gerne hĂ€tte ich einen eigenen ZĂ€hler und einen separaten Stromtarif. Den gibts schon fĂŒr 9.90 € Monatlich Grundpreis + ca 20 Cent pro Kw/h

    Welcher Anbieter? Interessiert mich auch. Und die EASEE ist momentan mein Favorit, bin gespannt auf deine weiteren Infos.

    Gruß

    Tomcat13

    ---------------------

    Ich lenke - also bin ich

    Aktuell: Toyota C-HR Hybrid, LED. Navi, AHK

    Geplant: Kona Electric 150Kw Premium mit Sitz-Paket +AHK,Frunk,Haubenlifter

  • Der Tarif ist von Suewag.de Autostrom Natur

    Check auf der HP:

    "Leider können wir Ihnen fĂŒr Ihr Postleitzahlengebiet keinen Autostromtarif anbieten."


    Schade, sowas suche ich noch...

    Gruß

    Tomcat13

    ---------------------

    Ich lenke - also bin ich

    Aktuell: Toyota C-HR Hybrid, LED. Navi, AHK

    Geplant: Kona Electric 150Kw Premium mit Sitz-Paket +AHK,Frunk,Haubenlifter

  • Die NRW-Förderung ist natĂŒrlich nicht mit der KfW kombinierbar und lief nur bis zum 30.11. (der Topf ist wohl auch ausgeschöpft).

    Es gab 60% der Kosten max 2000,- ("einfache" Wallboxen) und bis zu 3500,- (steuerbare Wallboxen).

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D

  • go e charger 22kw ist meine Wahl geworden.

    Warum?

    In S-H gibt es eine Förderung fĂŒr Wallboxen die zwar etwas geringer ist als die 900 Euro von der KfW, aber...

    - ich brauche keinen neuen (Öko-)Stromtarif, alles bleibt wie es ist
    - ich kann eine "mobile" Lösung mit Kraftstromanschluß verwenden (wer weiß, vll. will ich das Teil mal von der Wand pflĂŒcken um woanders damit zu laden)
    - in der Preisklasse um bummelig 650 Euro kenne ich keine andere Wallbox die ein Accounting ĂŒber RFID UND WLan hat
    - mehrstufig auf jeder Phase regelbar, so das mit Schieflast auch problemlos 7,2 KW einphasig machbar sind

    - und am wichtigsten, meine Wallbox ist/wird nicht fremdgesteuert, alle die sich jetzt eine Wallbox mit 900 Euro Förderung holen, laufen Gefahr in Spitzenzeiten vom Netzbetreiber runtergeregelt zu werden
    hier E-MobilitÀt: Netzbetreiber wollen Laden stundenlang unterbrechen können ein ganz interessanter aktueller Artikel dazu.

    Ja, ich bin mir der Schieflastthematik bewusst, habe dazu aber explizit beim Netzbetreiber S-H Netz AG RĂŒcksprache gehalten.
    Denn eine 11 KW Wall box muss angezeigt werden, eine 22 KW (so wie meine) muss genehmigt werden.
    Formloser Prozess der (wenn es das Wohngebiet zulÀsst) schnell und kostenlos ist.
    Mir wurde zugesichert das die Schieflast kein Problem darstellt fĂŒr den Netzbetreiber und das ist mir natĂŒrlich Recht. Ob diese Aussage vorschnell und aus Unwissenheit getĂ€tigt wurde ist mir dann letzten Endes egal. ;-)


    Ein Backofen und ein WĂ€schetrockner auf der gleichen Phase sind letzten Endes auch nichts anders...

  • Hey :)


    Danke fĂŒr Eure tollen BeitrĂ€ge :) Hoch interessant und die Hintergrundinfos sind mega :)

    Was mich noch brennend interessiert, ist, ob es bei ner 11KW Wallbox ( und eigene Leitung ) ZWINGEND nötig ist, einen RundstrahlempfĂ€nger ( kosten pro Jahr ca. 70 € !!! ) und einen LeistungsschĂŒtz zu Installieren, damit der Stromversorger bei „ Spitzenlast „ ( hahaha ) den Saft abdrehen kann ^^^


    Und dann zwangslÀufig weiter gedacht, der nÀchste Gedanke:


    Was passiert eigentlich mit der Ladestation / dem Akku, wenn plötzlich wĂ€hrend des Ladens eine harte Abschaltung durchgefĂŒhrt wird ? ( Stichwort Abreissstrom, BeschĂ€digungen des Akkus / der Wallbox, Abbrennen der Kontakte, Spannungsspitzen, und all der ganze Mist, der passieren kann ? ? )


    Bei ner 22kW mehrfachen Ladestation kann ich das evtl, noch verstehen oder einer Solaranlage auf dem Dach....


    Auf jeden Fall ist erst einmal Warten angesagt, bis die Wallbox ankommt....und die Box angeschlossen wird... Es bleibt spannend :)


    Habt Ihr zu Eurer Wallbox Konfiguration auch einen RundstrahlempfĂ€nger + LeistungsschĂŒtz ?

    ...Still got the Blues ... 8)


    Kona Elektro, Engine Red, 64kW, Trend + Navipaket

    205PS, Modelljahr 2020

    Einmal editiert, zuletzt von Kona-Blues ()

  • Was mich noch brennend interessiert, ist, ob es bei ner 11KW Wallbox ( und eigene Leitung ) ZWINGEND nötig ist, einen RundstrahlempfĂ€nger ( kosten pro Jahr ca. 70 € !!! ) und einen LeistungsschĂŒtz zu Installieren, damit der Stromversorger bei „ Spitzenlast „ ( hahaha ) den Saft abdrehen kann

    Ich vermute das liegt in erster Linie in der Hand deines Netzbetreibers (nicht zwangslĂ€ugig identisch mit dem Stromanbieters), ob der so was fordert. Bei meinem steht in den technischen Anschlussbedingungen (TAB) nur, dass bei Anlagen < 12 kW eine genemigungsfreie Anmeldung zu erfolgen hat. Aber von einem RundstrahlempfĂ€nger und LeistungsschĂŒtz ist da nirgends die Rede.


    WÀre meiner Meinung nach auch irgendwie seltsam, denn meine 11 kW Box hÀngt z.B. ja einfach an der vorhandenen CEE Dose. Bei einer genemigungspflichtigen 22 kW Box kann das aber schon wieder ganz anders aussehen.


    Mit den Gedanken zur harten Abschaltung hast Du zumindest mich kalt erwischt. Da bin ich bisher einfach davon ausgegangen, dass es funktioniert.


    Das einzige Problem, von dem ich gelesen habe ist, dass der Kona es nicht wirklich gut zu vertragen scheint, wenn wÀhrend des Ladevorgangs von Seiten der Wallbox zwischen 3-phasig und 1-phasig Laden umgeschaltet wird.


    Ich möchte es aber ehrlich gesagt ohne Not nicht ausprobieren, was passiert wenn ich wÀhren des Ladens einfach mal den FI auslöse:/


    GrĂŒĂŸe

    Thomas

  • Zitat

    Was passiert eigentlich mit der Ladestation / dem Akku, wenn plötzlich wĂ€hrend des Ladens eine harte Abschaltung durchgefĂŒhrt wird ? ( Stichwort Abreissstrom, BeschĂ€digungen des Akkus / der Wallbox, Abbrennen der Kontakte, Spannungsspitzen, und all der ganze Mist, der passieren kann ? ? )

    Da passiert "stromtechnisch" gar nichts, der Strom ist einfach nur weg. Blöder ist es wenn er einfach so mit voller Wucht wieder da sein wĂŒrde, aber auch das ist nicht der Fall. Sobald Strom anliegt kommunizieren Wallbox und LadegerĂ€t im Auto und fahren dann langsam die StromstĂ€rke hoch, kann man auch gut im Display beobachten oder in der Wallbox wenn die ein entsprechendes Interface hat.
    Je nach Auto kann es auch nervig sein wenn der Strom einfach weg genommen wird, mein alter Ampera z.B. hat dann jedes mal die Alarmanlage angeworfen (Stichwort: Kabeldiebstahl). Aber anderes Auto, anderes Thema.. hier geht es um den Kona.

  • Vorsicht, nicht alle Versorger genehmigen alles kostenlos. Ein Kollege durfte knapp 160,- € fĂŒr die Leistungserhöhung zahlen.

    Kona EV 2020 Dark Knight Premium 150 kW


    ________________________________

    Das Leben ist nur ein schlechtes Adventurespiel... ?(


    ...aber die Grafik ist sehr gut. :D