Allwetterreifen für den Hyundai Kona

  • Hallo zusammen
    Wie wäre es mit Allwetterreifen. Die möchte ich gerne bei mir Montieren. Hat jemand erfahrungen damit?
    Gruss Ralle

  • Hallo Ralle
    Ich werde auch Allwetterreifen draufziehen. So wie ich das sehe sind wohl die Michelin Crossclimate Alpin, oder so ähnlich ^^ interessant.
    Ich fahre nicht viele km und habe keine Lust laufend Reifen zu wechseln. In meinem Landkreis hatten wir die letzten Jahre keinen Schnee.
    LG Manni

    Kona Iron Man 1.6T-GDI 2WD zus. rot umrandete Fußmatten und Kofferraum-Wendematte.

  • Die Michelin Crossclimate haben wir seit letztem Herbst auch drauf. Es gibt nichts negatives zu sagen, das Abrollgeräusch ist minimal lauter als bei den Serienreifen.


    Gruß Wolfgang

    Hyundai Kona Style 1.0 T-GDI, LED, Navi, ceramic-blue

  • Hat jemand schon Erfahrung gesammelt mit Allwetterreifen 235/45R18 im Winter? Man empfiehlt ja schalere Reifen bei Schnee. Meiner kommt mit 18" Felgen und dann möchte ich die neuen sofort gegen Allwetterreifen tauschen. Bei 6-10 tsd km im Jahr ist es sinnlos, nach 5000km wieder die Reifen zu wechseln. Zudem spare ich mir den 2. Satz Reifen + Lagerplatz. Falls jemand seine 18" schon abgefahren hat, wären mein dann frei. (Falls der Händler sie nicht zurück nimmt)

    Kona Style 1,6T-GDI, 2WD, Chalk White, Asi u. Navi Paket

  • Mein Felgenlieferant will überprüfen ob die bestellten Felgen auf den Kona passen. Der Wagen ist aber noch unterwegs und ich besitze die Wagenpapiere noch nicht
    Hat jemand einen Kona Style aus 2019 mit 1,6T GDI motor und Frontantrieb?
    Ich benötige folgende Daten aus dem Brief:


    Die Angaben finden Sie im Fahrzeugschein wie folgt:
    - HSN-Nr. (alt: Schlüssel-Nr. zu 2, 4-stellig; neu: Schlüssel-Nr. zu 2.1, 4-stellig)
    - TSN-Nr. (alt: Schlüssel Nr. zu 3, 6-stellig; neu: Schlüssel Nr. zu 2.2, 6-10-stellig)
    - Typbezeichnung (alt: Nr. 3; neu: Nr. D2)
    - KW-Zahl (alt: Nr. 7; neu: Nr. P2) 130
    - Baujahr (alt: Nr. 32; neu: Nr. B) 2019
    - Höchstgeschwindigkeit (alt: Nr. 6; neu: Nr. T) 210
    - Achslast vorn (alt: Nr. 16; neu: Nr. 7.1)
    - Achslast hinten (alt: Nr. 16; neu: Nr. 7.2)
    - Eingetragene Reifengröße (alt: Nr. 20-23; neu: Nr. 15.1-15.2)
    - Betriebserlaubnisnummer (neu: Nr. K)


    Ich denke, dass das keine vertraulichen Daten sind und bitte um eine Abschrift aus den Papieren
    Vieln Dank

    Kona Style 1,6T-GDI, 2WD, Chalk White, Asi u. Navi Paket

  • Wir nutzen die Michelin schon seit diese rausgekommen sind auf mehreren Wagen. Und es gibt wirklich nichts negatives zu sagen.
    Egal ob Winterurlaub oder oberfränkischer Schneematsch... die Dinger sind tip top.
    UND... vor allem leiser als die Vector!

  • Fährst du auch nach Österreich/schweiz/Südtirol? Wenn du da mit Ganzjahresreifen angehalten wirst,kostet es nicht zu wenig. Ich habe einmal am Fernpass 150€ gelegt. Passiert das öfter,sind die Winterreifen schnell abgezahlt. :(:(:(

    Gruss aus Bayern
    Maic


    Hyundai Kona 1.6t GDI in Dark Knight Premium

  • Meine Meinung zum Thema: Als Wenigfahrer (ca. 7000 km im Jahr) und zudem Flachlandfahrer (ich kann heute schon sehen, wer morgen zu Besuch kommt, grins) war für mich klar, dass das nächste Auto gute Ganzjahresreifen haben soll. Der Kona Iron Man stand da nun aber beim Händler mit 235/45 R18 Sommerreifen. Doch wieder Winterräder dazu kaufen wäre viel zu teuer gewesen, da Stahlfelgen für mich nicht in Betracht kommen und die speziellen Luftdrucksensor-Ventile mit ca. 200 Euro noch hinzu kämen.
    Ich hatte mir über Jahre alle Testberichte von der ADAC-Zeitschrift aufgehoben und weiß von daher, dass der bereits erwähnte Michelin CrossClimate über jeden Zweifel erhaben ist, er kostet allerdings auch ca. 200 Euro pro Reifen.
    Als ebenbürtig (wenn nicht sogar besser) und mit ca. 150 Euro pro Reifen günstigere Variante hab mich entschieden für:


    Vredestein Quatrac 5

    und diesen vor Auslieferung aufziehen lassen. Kosten: 700 Euro.


    Als absolut akzeptable Ganzjahresreifen habe ich mir neben dem Vredestein und Michelin noch notiert:
    - Goodyear Vector 4Seasons G2
    - Nokian Weatherproof


    Kommt alle gut mit diesen oder jenen Reifen über die Wintermonate!

  • Auch ich fahre seit letzter Woche mit dem Vredestein Quatrac 5 in 235/45 R18 durch die Botanik. :)


    Habe sie auch gleich beim Neufahrzeug aufziehen lassen, der Händler nahm die Originalbereifung

    in Zahlung.


    1. Resümee bis jetzt ... sie sind anscheinend relativ leise ... weil innen nicht zu hören ...

    und die früher typ. Schwäche von Ganzjahresreifen bei Nässe haben sie auch nicht.


    Der Kona läuft damit bisher wie auf Schienen ... ich bin also zufrieden ...

    und nach Schnee sieht's momentan ja leider nicht mehr aus.

  • Habe mal etwas nachlesen und hier das Ergebnis (Pirelli):


    Dank ihrer besonderen Profilstruktur und Materialmischung sind Ganzjahresreifen erlaubt, weil sie einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen bieten. Ihr Gummi ist weder zu hart noch zu weich, um sich auf verschiedene Temperaturen einzustellen. Das funktioniert tadellos – das ganze Jahr über. Rechtlich betrachtet, sind Ganzjahresreifen Winterreifen daher gleichgestellt und erlaubt. Allerdings nur, wenn sie zumindest die Beschriftung M + S (Matsch und Schnee) aufweisen. Doch erst mit dem Schneeflocken- oder Alpinsymbol, das die großen Reifenhersteller eingeführt haben, wird die besondere Eignung für hochwinterliche Straßenverhältnisse bescheinigt.
    Relativ großzügig wird in Deutschland und Italien die Mindestprofiltiefe im Winter mit 1,6 mm angesetzt. In Österreich und Frankreich sieht man es dagegen deutlich strenger: Als fahrtauglich gilt ein Profil dort erst ab 4,0 mm. Alles darunter ist nicht erlaubt. Solche Probleme und damit verbundene Bußgelder oder gar Strafverfahren können Sie sich relativ einfach ersparen: Indem Sie rechtzeitig vorsorgen und nur mit Ganzjahresreifen fahren, deren Profil erlaubt ist, sich also nicht unterhalb des Mindestwerts bewegt.


    Vielleicht ist jetzt einiges etwas klarer.

  • Ich hab leider erst EINE Erfahrung im Schnee, aber da bin ich mit den weiter oben erwähnten Vredestein Quatrac 5 einen Terrassenparkplatz rauf ( 6 oder 7 Ebenen) wie nix, und es war wirklich glatt ... ok ... hab auch zusätzlich Allrad und die Reifen krachneu. Aber sonst ist da außer mir keiner hoch gefahren ... alle anderen sind lieber von oben kommend langsam runter gerutscht zur richtigen Ebene. Muss man ja nicht verstehen ... :/ ... ich fahr bei Glätte lieber irgendwo hoch statt runter ... obwohl ... Mist ... da hätte ich die Bergabfahrhilfe ja mal testen können. :P


    Also ... ich kann bis jetzt nix negatives sagen ... leise sind sie bis jetzt auch ... leiser als der Ganzjahrsreifen von Michelin den mein Vater in 185er Breite auf seinem i20 fährt. Wir haben beide aber situationsbedingt erst sehr wenige Kilometer gefahren, er 1000 ich knapp 2500 Kilometer.


    Auch bei nasser Fahrbahn bis jetzt nichts zu bemängeln, vorige Woche die Vollbremsung auf trockener Strasse inkl. Kollisionswarnung usw. vom Kona war auch irgendwie wie Anker werfen ... ich hatte mal kurz nicht aufgepasst :S.

  • Habe die Michelin CrossClimate in 225/45 R18 aufgezogen.


    Bin bei Starkregen schon mit Vollstrom auf der BAB unterwegs gewesen-fahren wie auf Schienen. Im Trockenen drehen die Räder auch durch die Breite nicht mehr so schnell durch und es geht dadurch flott durch die Gegend. Grip in den Kurven/Kreiseln auch sehr gut.


    Das Einzige was mich bei dem Profil stört ist, dass sich unsere kleinen Splittsteine der Auffahrt bei langsamer Fahrt dort reinsetzen und beim Beschleunigen dann schön zu hören sind!

    Dateien

    KONA Electric Premium 64kWh, 150kw, MJ 2020 aus dem Hyundai Heimatland, Dark Knight, 18 Zoll Alutec, MVG Fahrradträgerkuppung :saint:

    Verbrauch seit Übernahme 21.02.2020 im Schnitt derzeit 14,8 kW/h